MRSAplus - Gemeinsam gegen MRSA !

 

Wir freuen uns, dass Sie den Weg auf unsere Seiten gefunden haben. Entdecken Sie hier mehr zu unserem Netzwerk und unseren Partnern, machen Sie sich ein Bild von uns und lernen Sie uns kennen.

Aktuelle Grippe-Situation in Lübeck

(Daten aus der Laborärztlichen Gemeinschaftspraxis)

Aktuell deutlich vermehrt Nachweise von Influenza B >> A (6.KW).

Ebenso erhöhte Nachweisraten von Mykoplasma pneumoniae und RS-Virus.

 

Deutliche Abnahme der positiven Nachweise für Pertussis (Keuchhusten) (Nachweis erfolgt mittels tiefem Nasenrachenabstrich).

Stand: 19.02.2018

Gefährliche Keime in Bächen und Flüssen

NDR//Aktuell -
 

Wissenschaftler haben in Bächen und Flüssen gefährliche Keime nachgewiesen. Das Umweltbundesamt fordert nun eine Nachrüstung von Kläranlagen, doch dafür sind die Länder zuständig.

NÄCHSTER TERMIN

Fallkonferenzen

 

Unter reger Teilnahme fand unsere letzte Fallkonferenz statt, bei der Frau Brucksch von der Feuerwehr den Transport infektiöser Patienten im Lübecker Rettungsdienst schilderte.

Bei Fragen oder Anregungen zum Bereich Rettungs- und Transportdienst, wenden Sie sich gerne direkt an: nicole.brucksch@luebeck.de

Um die Partnerschaft und Zusammenarbeit zwischen Netzwerk und Transportdiensten zu intensivieren, findet die nächste Fallkonferenz am 06.Juni 2018 bei der Feuerwehr Lübeck statt.

 

 

Mittwoch            06.06.2018        18:00 Uhr

                          12.09.2018        18:00 Uhr

                          14.11.2018        18:00 Uhr

Mitgliederversammlung

             

 

Mittwoch              14.03.2018        18:00 Uhr

                            Pflegezentrum Travemünder Allee                      

Aktuelle Influenzameldedaten für die 6.KW 2018

Der jeweils aktuelle Wochenbericht für dei Influenzameldedaten ist hier abrufbar: Aktueller Wochenbericht der Arbeitsgemeinschaft Influenza (RKI)

 

"Die Aktivität der akuten Atemwegserkrankungen (ARE) ist in der 6. Kalenderwoche (KW) 2018 bundesweit gestiegen, die Werte des Praxisindex lagen in der 6. KW insgesamt im Bereich stark erhöhter ARE-Aktivität. Die Werte der Konsultationsinzidenz sind in den Altersgruppen ab 15 Jahre gestiegen.
Im Nationalen Referenzzentrum für Influenza (NRZ) wurden in der 6. KW 2018 in 211 (64 %) von 332 Sentinelproben respiratorische Viren identifiziert. Es wurden hauptsächlich Influenzaviren detektiert. Alle anderen untersuchten Erreger wurden nur sporadisch nachgewiesen.
In der 6. Meldewoche (MW) wurden nach Infektionsschutzgesetz (IfSG) bislang 17.990 labordiagnostisch bestätigte Influenzafälle an das Robert Koch-Institut (RKI) übermittelt. Damit sind 59.876 Fälle seit der 40. MW 2017 übermittelt worden (Datenstand 13.02.2018).
Die Grippewelle hat in der 52. KW 2017 begonnen. Die Influenza-Aktivität ist in der 6. KW 2018 stabil geblieben, die Influenza-Positivenrate lag bei 48 %.
Influenza B-Viren (mit 99 % aus der Yamagata-Linie) sind seit der 40. KW 2017 mit 75 % die am häufigsten identifizierten Influenzaviren, gefolgt von Influenza A(H1N1)pdm09-Viren mit 21 % und Influenza A(H3N2)-Viren mit 4 %."

 

Leistungen für MRSA-Patienten:  Seit 1.Juli 2017 genügt neben der stationären Behandlung in den letzten 6 Monaten (4 Tage Verweildauer) EIN Risikofaktor, um das Screening abrechnen zu können.

Aufgrund der Auflösung der Arbeitsgemeinschaft und der Gründung des Vereins wird ein Neueintritt aller bisherigen Mitglieder erforderlich.

 

Bitte schicken Sie uns den ausgefüllten Aufnahmeantrag.

Die Jahresgebühr beträgt 30 Euro für jedes Mitglied.

 

per Post

         an das Gesundheitsamt, z.H. Frau Schiffner Sophienstr. 2 - 8, 23560 Lübeck

per Fax

        0451-122 5398

per Mail

        infektionsschutz@luebeck.de

Mitglied werden?

Sie wollen Partner bei uns werden? Dann nutzen Sie unser Kontaktformular für weitere Infos oder laden Sie unser Aufnahmeantrrag herunter.
Wir freuen uns auf Sie!