MRSAplus - Gemeinsam gegen MRSA !

 

Wir freuen uns, dass Sie den Weg auf unsere Seiten gefunden haben. Entdecken Sie hier mehr zu unserem Netzwerk und unseren Partnern, machen Sie sich ein Bild von uns und lernen Sie uns kennen.

Rückruf einer Charge octenidol® Mundspüllösungen

Turixin-Nasensalbe zeitweise nicht lieferbar.

Mögliche Alternativen finden Sie hier.

NÄCHSTER TERMIN

Fallkonferenzen

 

Unter reger Teilnahme fand unsere letzte Fallkonferenz statt, bei der Frau Brucksch von der Feuerwehr den Transport infektiöser Patienten im Lübecker Rettungsdienst schilderte.

Bei Fragen oder Anregungen zum Bereich Rettungs- und Transportdienst, wenden Sie sich gerne direkt an: nicole.brucksch@luebeck.de

Um die Partnerschaft und Zusammenarbeit zwischen Netzwerk und Transportdiensten zu intensivieren, findet die nächste Fallkonferenz am 06.Juni 2018 bei der Feuerwehr Lübeck statt.

 

Robert Koch-Institut

Epidemiologisches Bulletin Nr. 38 20. September 2018 S.422

 

Überregionale Häufung von Burkholderia-cepacia-complex-Nachweisen bei  Intensivpatienten Im August 2018 kam es zu einer überregionalen Häufung von Burkholderia-cepacia-complexInfektionen und -Besiedlungen bei Intensivpatienten. Bisher liegen dem Robert Koch-Institut Berichte von 16 Patienten aus 3 verschiedenen Kliniken in 2 Bundesländern vor. Zwei Patienten mit bekannter schwerer Grunderkrankung sind verstorben. Als wahrscheinliche gemeinsame Expositionsquelle kommt octenidol® md Mundspüllösung, Vertrieb durch die Firma Schülke & Mayr GmbH Chargennummer 1513962 in Frage. Die betroffene Charge des Medizinproduktes wird seit Anfang August von der Herstellerfirma MPC International S.A., Luxemburg aufgrund einer Kontamination mit Burkholderia cepacia freiwillig zurückgerufen (www.bfarm.de/SharedDocs/Kundeninfos/DE/03/2018/10279-18_kundeninfo_de.pdf%3F__blob%3DpublicationFile%26v%3D1

Ein Vergleich mittels Ganzgenomsequenzierung von Isolaten, die von 2 Patienten und aus einer Mundspüllösung der betroffenen Charge stammen, zeigte eine weitgehende Identität der untersuchten Stämme. Weitere Fälle von nosokomialen Infektionen und Kolonisationen mit Burkholderia-cepacia-complex nach Exposition zu octenidol® Mundspüllösungen sollten nach Auffassung des Robert Koch-Instituts als Teil eines überregionalen nosokomialen Ausbruchsgeschehens betrachtet und entsprechend gemäß § 6 Absatz 3 des Infektionsschutzgesetzes (IfSG) gemeldet werden.

Die Meldung erfolgt nichtnamentlich an das zuständige Gesundheitsamt, die weitere Übermittlung an die Landesstelle und das Robert Koch-Institut.

Zur Meldung von Vorkommnissen mit Medizinprodukten sind die auf der Website des Bundesinstituts für Arzneimittel und Medizinprodukte verfügbaren empfohlenen Formulare zu verwenden. Wir bitten um Einsendung von in diesem Zusammenhang gewonnenen Isolaten an das Nationale Referenzzentrum für gramnegative Krankenhauserreger in Bochum zur weiteren Untersuchung/Typisierung.

 

Ansprechpartner im Robert Koch-Institut ist Dr. Sebastian Haller

(E-Mail: HallerS@rki.de).

 

Mittwoch             14.11.2018          18:00 Uhr

                            Gesundheitsamt

                            Sophienstr. 2 - 8

                            23560 Lübeck

Mitgliederversammlung

             

 

Mittwoch             13. März 2019

                             voraussichtlich in der SIE Solmitzstr.

                 

Leistungen für MRSA-Patienten:  Seit 1.Juli 2017 genügt neben der stationären Behandlung in den letzten 6 Monaten (4 Tage Verweildauer) EIN Risikofaktor, um das Screening abrechnen zu können.

Aufgrund der Auflösung der Arbeitsgemeinschaft und der Gründung des Vereins wird ein Neueintritt aller bisherigen Mitglieder erforderlich.

 

Bitte schicken Sie uns den ausgefüllten Aufnahmeantrag.

Die Jahresgebühr beträgt 30 Euro für jedes Mitglied.

 

per Post

         an das Gesundheitsamt, z.H. Frau Schiffner Sophienstr. 2 - 8, 23560 Lübeck

per Fax

        0451-122 5398

per Mail

        infektionsschutz@luebeck.de

Mitglied werden?

Sie wollen Partner bei uns werden? Dann nutzen Sie unser Kontaktformular für weitere Infos oder laden Sie unser Aufnahmeantrrag herunter.
Wir freuen uns auf Sie!