Influenza

Checkliste für Pflegeeinrichtungen bei Ausbruch von z.B. Influenza
Checkliste_Respiratorischer_Ausbruch.pdf
PDF-Dokument [97.3 KB]

Daten aus der Laborärztlichen Gemeinschaftspraxis 2018/2019

(Stand: 12.02.2019):

In unserem Patientengut bislang 15 Nachweise von Influenza A-Viren (Positivrate 29%). Kein Nachweis von Influenza B-Virus (RNA-NAchweis).

Influenza-A-Viren /dpa

Ärzteblatt.de

Grippewelle kommt ins Rollen

Montag, 4. Februar 2019

Berlin – In Deutschland steigt die Zahl der Influenzafälle an. In der vierten Melde­woche 2019 wurden 4.059 labordiagnostisch bestätigte Influenzafälle an das Robert-Koch-Institut (RKI) übermittelt, wie die Arbeitsgemeinschaft Influenza am RKI mitteilte.

Bei 741 Fällen (18 Prozent) wurde angegeben, dass die Patienten im Krankenhaus behandelt wurden. Diese Zahl kann durch Nachmeldungen noch steigen. Seit der 40. Woche 2018 sind damit 10.670 labordiagnostisch bestätigte Influenzafälle an das RKI übermittelt worden – 2.483 (23 Prozent) mussten stationär behandelt werden.

 

Der jeweils aktuelle Wochenbericht für diw Influenzameldedaten wird ab der 40. Kalenderwoche zur Verfügung gestellt und ist hier abrufbar: Aktueller Wochenbericht der Arbeitsgemeinschaft Influenza (RKI)

 

Die Influenza-Wochenberichte sind weiterhin auf dem edoc-Server des RKI abrufbar unter https://edoc.rki.de/handle/176904/39

 

"Die Aktivität der akuten Atemwegserkrankungen (ARE) ist in der 05. KW 2019 insgesamt gestiegen. Die Werte des Praxisindex lagen in der 05. KW 2019 im Bereich deutlich erhöhter ARE-Aktivität. Im Nationalen Referenzzentrum für Influenza (NRZ) wurden in der 05. KW 2019 in 115 (70 %) von 165 Sentinelproben respiratorische Viren identifiziert. Dabei handelt es sich in der aktuellen Berichtswoche zum größten Teil um Influenzaviren. Die Influenza-Positivenrate lag bei 48 % (95 %-Vertrauensbereich 40 bis 57 %). In der 05. Meldewoche (MW) 2019 wurden nach Infektionsschutzgesetz (IfSG) bislang 9.205 labordiagnostisch bestätigte Influenzafälle an das Robert Koch-Institut (RKI) übermittelt (Datenstand: 05.02.2019)."

Erregersteckbrief INFLUENZA der BZgA
Informationsflyerfür Patienten der Bundeszentrale für gesundgeitliche Aufklärung zur Influenza
Erregersteckbrief_Influenza.pdf
PDF-Dokument [110.0 KB]

Aktuelle Influenza-Daten unserer europäischen Nachbarn finden Sie auf den Seiten des ecdc (European Centre for Disease Prevention and Control).